Möglichkeiten der Brustvergrößerung

Wohlbefinden ist das, worauf es in der Medizin ankommt, wozu neben der Gesundheit auch die Schönheit gehört. Für Frauen, die mit ihren Brüsten unzufrieden sind, sei es wegen der Größe oder Asymmetrie, gibt es die Möglichkeit der Brustvergrößerung.

Unterspritzung von körpereigenen Fett

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett wird körpereigenes Fettgewebe entnommen und zunächst einmal gereinigt, bevor es in die Brust gespritzt wird. Der Vorteil dieser Methode ist die Natürlichkeit des Fettgewebsmaterials, allerdings ist dies auch gleich ihr größter Nachteil. Vergrößerungen sind nur um eine Körbchengröße möglich, ferner besteht die Gefahr, dass das Fettgewebe vom Körper abgesondert wird. Deshalb ist es wichtig, nach der Operation spezielle Brusthalter zu tragen, um den entgegenzuwirken.

Methode mittels Implantaten

Die Brustvergrößerung mittels Implantaten erlaubt zwei Techniken: Entweder wird das Implantat, das regelmäßig aus Silikon besteht, unter dem oder über dem Brustmuskel platziert. Wie bei der Eigenfettmethode wird auch hier empfohlen, über sechs Monate spezielle Brusthalter zu tragen, um den Körper ausreichend Zeit zu geben, sich auf die „neuen“ Brüste einstellen zu können.