keine Angst vorm Zahnarzt

Viele Menschen bereitet ein anstehender Zahnarzttermin Unbehagen. Doch das muss nicht sein. Mit entsprechender Vorbereitung lässt sich eine Behandlung gut überstehen.

Den richtigen Zahnarzt finden

Ein Zahnarzt muss einfühlsam sein und auf seine Patienten eingehen. In der Praxis sollte man sich gut aufgehoben fühlen und nicht lange warten müssen. Am besten befragt man Freunde und Bekannte über die Erfahrungen mit ihrem Zahnarzt und entscheidet dann, wo man hingeht. Der erste Termin sollte nur zur Vorsorge dienen und zum Kennenlernen der Praxis, dem Zahnarzt und seinem Team. Schafft man es, Vertrauen zu fassen, kann man weitere Termine festlegen.

Ein bisschen Vorbereitung muss sein

Viele Menschen sind zufrieden mit ihrer Zahnarztpraxis und haben keine Angst vorm Zahnarzt. Eine Behandlung löst aber trotzdem oft Stress aus. Immer ist ein bisschen Unwohlsein mit im Spiel. Dann hilft es, Maßnahmen zu ergreifen, die beruhigend wirken. Entspannungsübungen, beruhigende Tees oder Homöopathie können zu mehr Gelassenheit verhelfen. Natürlich ist es wichtig, die Zähne in einem gut gepflegten Zustand zu halten, denn dann werden Zahnerkrankungen vermieden und der Aufwand für eine Behandlung hält sich in Grenzen.
Für Patienten, die ihre Angst nicht in den Griff bekommen, gibt es spezielle Behandlungsmöglichkeiten, die nachgefragt werden können.